Blogarchiv

Barbara Rath / der Film:

Du benötigst Flash 9.0.28 oder höher, sowie Javascript um dieses Element anzuzeigen

Gratis-Hörbuch

[nicht nur] zu Ostern

 

rabbit-hintergrund

23 Minuten Hörspaß für Menschen ab 5

Sonntag, 25. Juni 2017 - 20:19 Uhr

Lesewoche / Projektwoche vor den Sommerferien in der Schule ...?

Wie wäre es mit einer Autorenlesung oder einem Autoren-Workshop als Programmpunkt?

 

  • Eine interaktive Detektivgeschichte zum Mitraten & Knobeln?
  • Ein Piratenroman, der auf den Urlaub am Meer einstimmt?
  • Eine außergewöhnliche Tiergeschichte?
  • Oder einfach nur zuhören dürfen als Einstimmung auf die Ferien - und dabei diskret den Appetit auf Urlaubslektüre wecken ...?

 

Ich informiere Sie gern - auch über meine Projekttage in der OGATA während der Ferien.

 

Fragen?

Schreiben Sie mir gern eine Mail - zur Kontaktseite geht es HIER -

oder greifen Sie zum Telefon und rufen einfach mal an: 0 21 51 - 30 36 40.

[Falls ich nicht daheim sein sollte: Ich höre meinen Anrufbeantworter regelmäßig ab.]

 

... noch habe ich einige Termine vor den Sommerfeien frei ...

 

img-2627  barbara-rath-portrait2011 

img-2667  img-2610

 

P. S.: Lesungstermine für die Herbstferien bitte frühzeitig abstimmen, da "Der Gurkenvampir" und "Die Kürbishexe" dann in Schulen und OGATAS sehr gefragt sind!


Tags: Lesungen Autorenlesung Leseförderung 

8 Views

Dienstag, 20. Juni 2017 - 12:07 Uhr

Lesen in den Ferien...?!

Lasst eure Kids doch auf dem Handy lesen!

 

Ferien sollen Ferien sein &  bleiben. Trotzdem oder gerade deshalb ist es wünschenswert, dass in den Ferien keine 6 1/2-wöchige Lesepause eingelegt wird.

 

Aber wie lässt sich der Nachwuchs gleichzeitig effektiv und diskret zum Schmökern motivieren?

 

Ganz einfach: indem man das Lesefutter ansprechend bzw. ungewohnt serviert.

Einfach mal ein E-Book herunterladen und die Kids am PC / Tablet /Handy lesen lassen, also über Medien, die sie sonst nicht oder nur begrenzt nutzen dürfen. Das motiviert ungemein!

 

Mein Lesetipp für die Ferien:

wie-narm-der-jungtroll-trolf-e-2

  • E-Book: Wie Narm, der Jungtroll, Trolf erfand / ab 8
    • ISBN E-Book: 978-3-7427-8988-4
    • Preis: € 1,99
  • Taschenbuch: Wie Narm, der Jungtroll, Trolf erfand / ab 8
    • ISBN Taschenbuch: 978-3-7450-8883-0

    • 132 Seiten - Verlag: epubli

    • € 6,99

Inhalt

Witzig. Spannend. Einfach troll ...

 

Trolle sind stark, groß, wild, laut, laufen immer barfuß, frieren nie, raufen oft und spielen unheimlich gern Trolleyball. Trolle sind so was von cool – nur Narm nicht. Das empfindet er selbst zumindest so. Es liegt wohl daran, dass er erst in die dritte Klasse geht und deshalb einfach zu jung ist, um schon in die Trollität zu kommen. Die verändert nämlich alles: Jungtrolle werden im Verlauf der Trollität zu ganzen Kerlen!

Narm jedenfalls hat die Nase gestrichen voll davon, bloß ein mickriger Jungtroll zu sein: Er gehört zu den Kleinsten in seiner Klasse; alle Mitschüler wissen peinlicherweise, dass er sich vor Angst vor Spinnen fürchtet und zu allem Überfluss muss er auch noch das Kindermädchen für ein paar Vogelküken spielen.

Brodo, der größte Troll seiner Klasse, zieht Narm jedenfalls mit alledem ständig auf, schließt ihn aus und will ihm sogar die Haare schneiden, was für einen echten Troll Schimpf und Schande bedeutet. Es ist nicht zum Aushalten! Narm muss sich jedenfalls eine Menge einfallen lassen, damit der viel größere und stärkere Brodo ihn nicht total unterbuttert. Aber glücklicherweise ist Narm ja der geborene Erfinder...

 

Die Geschichte von den Problemen des Kindseins und Älterwerdens führt in die fantastische „Erste Unterwelt“ mit all ihren Trollen, Elfen, Wolfshamstern, den Griemeln, Milchbäumen und vielen anderen amüsanten Lebensformen, die samt und sonders in Trollland harmonisch zusammenleben - na ja, sie leben in wunderbarer Harmonie, wenn sich alle an die bestehenden Regeln halten …

 

Leseprobe HIER

 

 


Tags: E-Books Taschenbuch Leseförderung Fantasy 

11 Views

Montag, 8. Mai 2017 - 16:10 Uhr

Lesen am Bildschirm kommt gut an

Wenn Kinder am PC lesen dürfen

 

So lange Kinder keinen uneingeschränkten Zugang zum PC oder zu anderen digitalen Medien bekommen, schätzen sie es sehr, wenn sie vor dem Monitor sitzen dürfen. Diese Tatsache lässt sich in Sachen Leseförderung natürlich nutzen.

 

Dabei muss nicht unbedingt das Lesen eines fortlaufenden Textes [also etwas, das man im weitesten Sinn eine Geschichte nennen könnte] das Ziel sein. Man kann im Web nach Beiträgen bzw. Informationen suchen in Bezug auf

  • Hobbys
  • Interessensgebiete
  • Haustiere
  • Spielzeug, für das Interesse besteht
  • Veranstaltungen, die man ggf. besuchen möchte
  • usw.

Wichtig: Eltern und Kinder tun es gemeinsam.

Geschickt können Eltern den digitalen Bummel dabei moderieren und zum Nachlesen anregen, auf bestimmte Punkte aufmerksam machen bzw. die Richtung beim Surfen kontrollieren.

Es ist erstaunlich, wie bereitwillig Kinder bei solch einem Ausflug ins www lesen, wenn der nicht allzu oft stattfindet.

 

pc


Tags: Leseförderung 

53 Views

Donnerstag, 27. April 2017 - 07:09 Uhr

Projektwochen in der Schule kreativ gestalten

... wenig Aufwand, viel Spaß und am Ende die ganze Schule zur Aufführung einladen

 

Die Buchreihe LAUTER LESEN bietet idealen Stoff für Projektwochen, wie sie gern vor den Sommerferien an vielen Schulen angeboten werden. Es gibt mehrere Wege, den Stoff der kleinen Buchreihe umzusetzen:

  • als szenische Lesung einstudieren, aufführen - z. B. nur im Kreise der Beteiligten / für eine andere Klasse / die ganze Schule / für die Eltern. Das klappt bereits nach einer 30-minütigen Probe, wenn Lehrer die Hauptrolle lesen und die Regie führen.
  • als Theaterstück einstudieren - aufführen, wo & wie man möchte
  • einstudieren und ein Hörspiel  aufzeichnen
  • einstudieren und einen Film aufzeichnen

Die Stärke von LAUTER LESEN:

Es gibt in jedem Themenheft unterschiedlich anspruchsvolle Leserollen mit ganz wenig, einem mittleren oder einem großen Umfang - also für jeden etwas. Sogenannte Soundjobs gestalten den Vortrag plastisch - und bieten schwächeren Lesern sowie Kindern mit Sprachschwierigkeiten die Möglichkeit, sich voll und ganz ins Projekt einzubringen. [Das klappt sogar bei Kids, die kaum ein Wort Deutsch sprechen oder verstehen.]

 

Die Reihe bietet unterschiedliche Themen: Tiere, Piraten, Ritter, Indianer

 

Wer möchte, kann LAUTER LESEN auch als Workshop im Rahmen einer Autorenlesung buchen: Dann studiere ich mit ein paar Kindern die szenische Lesung ein ("Die Badehose") und sie wird live für eine Klasse oder die gesamte Schule anschließend zur Aufführung gebracht: 2 Fliegen mit einer Klappe ...

 

Die Möglichkeit, LAUTER LESEN in der eigenen Schule aufzuführen, spart den Weg ins Theater und bietet Schülern trotzdem die Gelegenheit, ein Kulturangebot auf der Bühne zu besuchen - mit einer Aufführung in Eigenregie.

 

cover-ll-badehose cover-ll-ritter-espenlaub indianermaedchen cover-ll-piratenkaiptaen cover-hirschkaefergeschichte

 

 


Tags: Autorenlesung Leseförderung Lesungen 

77 Views

Freitag, 21. April 2017 - 08:14 Uhr

Literaturprojekte entlasten Lehrer

Unterrichtsvorbereitung leicht gemacht

 

Schule ist harte Arbeit - für Lehrer & Schüler.

 

Um Lehrer im Bereich Unterrichtsvorbereitung zu entlasten, gibt es Literaturprojekte: interessante und vielseitige Arbeitsvorschläge passend zur Lektüre / als praktische Kopiervorlagen auf Din A4.

Bei

  • lehrermarktplatz.de
  • Buch Verlag Kempen

 

Cover / Logo anklicken und ansehen, was die Arbeit erleichtern kann:

 

cover-gurkenvampir  vollhorst  cover-rennschnecke  cover-rosenkohlpirat cover-samson

lehrermarktplatz

 


Tags: Leseförderung Unterrichtsvorbereitung Texte zum Download 

88 Views

Donnerstag, 30. März 2017 - 08:10 Uhr

Spielen / Lesen / Lernen

Wenn Kinder gern spielen, aber ungern lesen

 

Lesen - das fühlt sich für viele Kinder zunächst mühsam an, nach Schule, Arbeit und damit unangenehm. Also lesen sie nicht bzw. reagieren unwillig, wenn man sie dazu ermutigt.

Was tun in einem solchen Fall, wo man doch Lesen dummerweise nur durch Lesen lernt bzw. nur Übung den Meister macht und das Gefühl, sich mühsam durchs Buchstabenmeer arbeiten zu müssen verschwinden lässt?

 

Ein kleiner Umweg kann hier weiterhelfen: Es gibt herrliche Beschäftigungsbücher mit Suchbildern, Kreuzworträtseln, Knobelaufgaben, Zeichnen nach Zahlen usw. Ganz kurze Texte erklären darin die unterschiedlichen Aufgabenstellungen. Die Beschäftigung mit diesen Büchern und Heften fühlt sich eindeutig nach Spiel & Spaß an - aber lesen muss ein Kind, um die Aufgabenstellungen kennenzulernen ...

 

Viele weitere praxisnahe Anregungen für Eltern, Lehrer & Erzieher in meinem Buch:

Tipps und Tricks zur Leseförderung

  • unter ISBN 978-3-7427-9503-8 bei allen gängigen Ebookhändlern
  • € 4,99
  • 89 Seiten
  • Leseprobe HIER

cover-lesefoerderung-canva

 

 

[Übrigens: Mein Titel "Ostern!" bietet neben Ostergeschichten zum Lesen und Vorlesen, Gedichten sowie Spielvorschlägen eine Menge solcher Knobelaufgaben für Kinder.]

Das Sach- und Spielbuch "Ostern!" liegt vor als

  • Download bei lehrermarktplatz.de - € 4,99
  • als E-Book - € 4,99 - ISBN 978-3-7427-9651-6
  • als Taschenbuch / 136 Seiten - € 7,99 - ISBN 978-3-7427-0331-6

Positiv rezensiert im Jugendleiter-Blog!

 

geschichten--infosknobelaufgab-2

 

 

 


Tags: Taschenbuch Ostern Leseförderung Ebooks 

115 Views

Montag, 20. März 2017 - 08:10 Uhr

Leseförderung mit Augenmaß

Kinder sind auch Menschen - und haben als solche das Recht auf einen eigenen Geschmack

 

Kinder dürfen natürlich ein Buch mit den Worten "Das gefällt mir nicht!" beiseitelegen. Sie haben einen eigenen Geschmack - und ein Recht darauf, sich dementsprechend zu verhalten.

 

Eltern, Lehrer und Erzieher sind hier extrem gefordert: An ihnen und ihrer sensiblen Hilfestellung liegt es, dass Kinder - möglichst schnell und ohne allzu viele Umwege - zu den Lektürethemen finden, die sie wirklich interessieren.

Leider steht ein beiseitegelegtes Buch auch immer als kleiner Misserfolg da und als ein kleiner Schritt weg vom Lesen. Deshalb sollte das Ziel bei der Leseförderung darin bestehen, Erfolgserlebnisse zu schaffen: "Ja! Das habe ich geschafft - ein ganzes Buch gelesen!"

Auf dem Weg dahin gibt es viele kleine Tricks und Kniffe, damit dieses Erfolgserlebnis auch eintritt:

  • ein Thema finden, das interessiert
  • Lese- bzw. Buchumfang nicht zu groß wählen
  • vielleicht hin und wieder unterstützend eingreifen und vorlesen, um mit Leichtigkeit ein Kapitel weiterzukommen ;-)

 

Viele weitere praxisnahe Anregungen für Eltern, Lehrer & Erzieher in meinem Buch:

Tipps und Tricks zur Leseförderung

  • unter ISBN 978-3-7427-9503-8 bei allen gängigen Ebookhändlern
  • € 4,99
  • 89 Seiten
  • Leseprobe HIER

cover-lesefoerderung-canva

 

 

 

 

 


Tags: Ebooks Leseförderung 

146 Views

Montag, 20. März 2017 - 08:10 Uhr

Leseförderung Praxistipp

Spiel mit mir!

 

Es gibt wunderbare Karten- und Brettspiele für die ganze Familie oder für nur 2 Personen.

Hand aufs Herz: Wer liest die Spielanleitung, wenn Sie mit Ihren Kindern so etwas spielen wollen? Das sind fast immer die Eltern - weil es schneller geht. Lassen Sie [sofern Kinder alt genug sind] den Nachwuchs selber herausfinden, wie die Spielregeln lauten. Mag sein, es gibt anfangs bisweilen Missverständnisse im Spielverlauf, aber Gebrauchsanweisungen sind schwieriger zu lesen und zu verstehen als die meisten literarischen Klassiker! Damit stellen sie ein großartiges Übungsfeld dar ...

 

Viele praxisnahe Anregungen für Eltern, Lehrer & Erzieher in meinem Buch:

Tipps und Tricks zur Leseförderung

  • unter ISBN 978-3-7427-9503-8 bei allen gängigen Ebookhändlern
  • € 4,99
  • 89 Seiten
  • Leseprobe HIER

cover-lesefoerderung-canva

 

 

 

 

 


Tags: Ebooks Leseförderung 

145 Views

Mittwoch, 15. März 2017 - 09:05 Uhr

Leseförderung durch Singen

Ab in den Chor und Liedertexte lesen

 

Lesen lernt man nur durch Lesen. Ist so. Bleibt so.

Was also tun, damit Kinder eine ausreichende "Lesedosis" bekommen, um flüssig und geläufig mit Texten umgehen zu lernen - und das möglichst so flott, dass sie den Prozess des Lesenlernens nicht als mühsam bzw. als Spaßbremse wahrnehmen?

Ich empfehle: Umwege gehen, die zum Ziel führen: Wenn Kinder etwas tun wollen, sollten Eltern diese Motivation nutzen, um ihren Kindern Lesestoff "unterzujubeln". Dann wird der Nachwuchs lesen: nebenbei und vor allen Dingen, um sich eigene Wünsche zu erfüllen.

 

Zum Beispiel: Kinder, die gern singen, sind in einem Chor aus vielen Gründen gut aufgehoben - unter anderem deshalb, weil sie dort Texte lesen müssen ...

 

 

Viele praxisnahe Anregungen für Eltern, Lehrer & Erzieher in meinem Buch:

Tipps und Tricks zur Leseförderung

  • unter ISBN 978-3-7427-9503-8 bei allen gängigen Ebookhändlern
  • € 4,99
  • 89 Seiten
  • Leseprobe HIER

cover-lesefoerderung-canva

 


Tags: Ebooks Leseförderung 

145 Views

Freitag, 10. März 2017 - 07:05 Uhr

Ebook zum Thema Leseförderung

Lesen mit einem bestimmten Ziel fördert die Praxis

 

Lesen lernt man nur durch Lesen. Ist so. Bleibt so.

Was also tun, damit Kinder eine ausreichende "Lesedosis" bekommen, um flüssig und geläufig mit Texten umgehen zu lernen - und das möglichst so flott, dass sie den Prozess des Lesenlernens nicht als mühsam bzw. als Spaßbremse wahrnehmen?

Ich empfehle: Umwege gehen, die zum Ziel führen: Wenn Kinder etwas tun wollen, sollten Eltern diese Motivation nutzen, um ihren Kindern Lesestoff "unterzujubeln". Dann wird der Nachwuchs lesen: nebenbei und vor allen Dingen, um sich eigene Wünsche zu erfüllen.

 

Zum Beispiel: Sie wollen in einem Vergnügungspark? Dann überlassen Sie es Ihrem Nachwuchs doch einfach, den Flyer zu studieren und herauszufinden, wo es was zu entdecken gibt...

 

 

Viele praxisnahe Anregungen für Eltern, Lehrer & Erzieher in meinem Buch:

Tipps und Tricks zur Leseförderung

  • unter ISBN 978-3-7427-9503-8 bei allen gängigen Ebookhändlern
  • € 4,99
  • 89 Seiten
  • Leseprobe HIER

cover-lesefoerderung-canva

 


Tags: Ebooks Leseförderung 

167 Views


Weitere 10 Nachrichten nachladen...