Das Signal, das die Welt veränderte

 

Protokoll eines fiktiven Facebook-Phänomens


das-signal-ereader-cover   das-signal-buchmaske 


 

Inhalt

 

… was, wenn bei Facebook ein Post auftaucht, der sich schneller ausbreitet als eine Pandemie und unter dessen Einfluss sich Menschen tatsächlich positiv verhalten ...?

 

Die Kurzgeschichte "Das Signal, das die Welt veränderte" beschreibt, was in diesem Fall geschehen könnte, indem sie zwei Ebenen betrachtet: Zum einen protokolliert sie Gespräche an wichtigen Dreh- und Angelpunkten des Weltgeschehens; zum anderen stellt sie Posts von FB-Usern vor, die ihre Erfahrungen mit dem "Signal" schildern. Auf diese Weise entsteht die Skizze einer Möglichkeit zu leben, wie wir sie uns wahrscheinlich mehrheitlich wünschen: glücklich, friedlich, ausgeglichen, die großen Probleme unserer Zeit und vieler einzelner Menschen gelöst. Ohne Revolution. Leider fiktiv ...

 

Diese Geschichte zu lesen ist ebenso amüsant wie sehnsuchtsvoll und am Ende kann jeder Leser für sich tatsächlich herausfinden, ob "das Signal" sein Interesse soweit geweckt hat, dass sie oder er sich damit konkret auseinandersetzen möchte, denn da gibt es diesen Link…

 

Ein Gedankenspiel mit Möglichkeiten. Lesestoff ohne Leichenberge, Blut und Gewalttaten, sexuelle Exzesse, ganze Genealogien von Fabelwesen, Anweisungen zum Abnehmen, Verschwörungstheorien, unwahrscheinlich potente Männer sowie geradezu grotesk sinnliche Frauen, dafür jedoch mit einer Vision – ganz knapp am jenseitigen Rande der Realität angesiedelt, was neugierig machen sollte: Das Paradies auf Erden ist nämlich greifbar. Beinahe ...

Barbara Rath - Romane/Kinderbücher/Sachbücher/Lesungen