Blogarchiv

Barbara Rath / der Film:

Du benötigst Flash 9.0.28 oder höher, sowie Javascript um dieses Element anzuzeigen

Gratis-Hörbuch

[nicht nur] zu Ostern

 

rabbit-hintergrund

23 Minuten Hörspaß für Menschen ab 5

Montag, 11. April 2016 - 07:06 Uhr

Kein Witz: Gute Kinderbücher können komisch sein

Lächelnd lesen

Wenn Kinder schon wenig lesen und das auch noch ungern, dann soll es doch bitte eine Qualitäts-Lektüre sein, oder…?

Falsch.

Kinder sind auch Menschen. Und sie haben [wie jeder Homo sapiens] einen ganz persönlichen Geschmack – sowie ein Recht darauf, den zu entwickeln bzw. zu pflegen.

Wenn Kinder nicht gern lesen, ist einer der Hauptgründe dafür, dass sie noch nicht die Lektüre gefunden haben, die  wirklich ihre Neugier fesselt. Mein Tipp für junge hartnäckige Lesemuffel: Witzbücher.

Kein Scherz: Es gibt unzählige Werke unter dem Titel „Schülerwitze“ mit mehr oder minder harmlosen, leicht entschlüsselbaren Scherzen. (Der Humor von Kindern ist ja um einiges anders als der von Erwachsenen.) Jeder Witz stellt für sich eine abgeschlossene Kurzgeschichte dar:

  • Witz lesen.
  • In kürzester Zeit fertig sein.
  • Das befriedigende Gefühl genießen, etwas ganz geschafft zu haben.
  • Mit Lachen garnieren – wobei das Lachen im Menschen auf physischer und psychischer Ebene so viel Positives auslöst, dass eine Verknüpfung der Synapsen für Lesen & Freude im Gehirn nicht einmal unwahrscheinlich sein sollte…


Tags: Leseförderung 

741 Views