Blogarchiv

Barbara Rath / der Film:

Du benötigst Flash 9.0.28 oder höher, sowie Javascript um dieses Element anzuzeigen

Gratis-Hörbuch

[nicht nur] zu Ostern

 

rabbit-hintergrund

23 Minuten Hörspaß für Menschen ab 5

Sonntag, 22. Januar 2017 - 08:10 Uhr

Leseförderung Praxistipp # 4

Lesen im Chor ist leichter

 

Manchen Kindern fehlt einfach der Mut, ihre Stimme allein zu erheben und laut zu lesen. In so einem Fall kann man es  einfach einmal im Chor versuchen - also synchron zu sprechen.

 

Gemeinsam zu singen fällt uns deshalb leicht, weil der Takt durch die einem Lied zugrundeliegende Melodie vorgegeben ist. Deshalb empfiehlt es sich, zu Anfang gemeinsam Gedichte zu lesen. Deren Metrum [also der Takt, in dem gesprochen wird] sorgt dafür, dass es tatsächlich klappt, im Chor zu sprechen.

Außerdem: Kleine Leseschwächen kann man bei kurzen Gedichten überspielen - der Reim hilft ja ggf. zu ahnen, wie eine Zeile endet.

 

rhythmus

 

 

 

 

 


Tags: Leseförderung 

218 Views

Freitag, 20. Januar 2017 - 08:10 Uhr

Leseförderung Praxistipp # 3

Spiel mit mir!

 

Es gibt wunderbare Karten- und Brettspiele für die ganze Familie oder für nur 2 Personen.

Hand aufs Herz: Wer liest die Spielanleitung, wenn Sie mit Ihren Kindern so etwas spielen wollen? Das sind fast immer die Eltern - weil es schneller geht. Lassen Sie [sofern Kinder alt genug sind] den Nachwuchs selber herausfinden, wie die Spielregeln lauten. Mag sein, es gibt anfangs bisweilen Missverständnisse im Spielverlauf, aber Gebrauchsanweisungen sind schwieriger zu lesen und zu verstehen als die meisten literarischen Klassiker! Damit stellen sie ein großartiges Übungsfeld dar ...

 

group

 

 

 

 


Tags: Leseförderung 

269 Views

Dienstag, 17. Januar 2017 - 08:10 Uhr

Leseförderung Praxistipp # 2

Spannende Pflanzen ...?!

 

Ihr Kind möchte ein Haustier halten? Sie haben etwas dagegen? Verständlich, denn mit einem Haustier sind eine Menge Arbeit und Kosten verbunden; außerdem eignet sich nicht jede Wohnung zur Haltung von Tieren.

 

Wenn Kinder - und das tun sie im Prinzip alle! - sich trotzdem hartnäckig wünschen, ein Tier halten zu dürfen, können Eltern sich bemühen, den Wunsch danach, sich um ein lebendes Wesen zu kümmern, in Richtung Pflanze umzuleiten.

 

Das klingt wenig erfolgversprechend? Stimmt, wenn man bei Pflanzen nur an Farne oder Alpenveilchen denkt. Es gibt eine Pflanzengruppe, die Kinder grundsätzlich spannend finden: Fleischfressende Pflanzen. Die decken ihren Bedarf an Stickstoff dadurch, dass sie Insekten fangen und regelrecht fressen, indem sie sie verdauen. Und das ist aufregend.

 

Klar, in Form von Hunden und Katzen halten Menschen ständig Raubtiere als Heimtiere - aber wehe, die fangen ihr Futter selbst. Das soll bitteschön unblutig aus Dose oder Beutel kommen. Bei Fleischfressenden Pflanzen geht es da durchaus aufregender zu.

 

Es gibt verschiedene Modelle bei den carnivoren Pflanzen. Spektakulär für Kinder sind die mit dem Klappfallenmechanismus. [In die sog. Kannenpflanzen rutschen Fliegen einfach hinein, um dann in dem Verdauungssaft am Boden der kannenförmigen Fanggefäße zu ertrinken; Klebfallen wie der Sonnentau funktionieren wie ein Fliegenfänger - das lange Zappeln der Beute am Klebefilm ist für mitfühlende Herzen nicht wirklich schön anzusehen.] Wenn eine Venusfliegenfalle dagegen mit ihren gezähnten Blättern in Sekundenschnelle bei Berührung zuschnappt, hat das durchaus etwas für den Beobachter...

 

Bei der Anschaffung und Haltung einer Fleischfressenden Pflanze ist einiges zu beachten, um sie erfolgreich pflegen zu können. Für diesen Typ Pflanze (schläft nicht im Kinderbett, hat aber in jedem Kinderzimmer Platz) interessieren sich Kids wirklich - und sind bereit, sich lesend zu informieren, um zu erfahren, was ihr neuer grüner Freund braucht.

 

pflanze

 

 

 

 


Tags: Leseförderung 

236 Views