Blogarchiv

Barbara Rath / der Film:

Du benötigst Flash 9.0.28 oder höher, sowie Javascript um dieses Element anzuzeigen

Gratis-Hörbuch

[nicht nur] zu Ostern

 

rabbit-hintergrund

23 Minuten Hörspaß für Menschen ab 5

Montag, 10. Oktober 2016 - 07:57 Uhr

Liebesromane online lesen / 3

Erstaunliches über das Liebesleben der Kamele - und mehr

Der Roman "...wohin ein Zoobesuch so führt" erzählt deutlich mehr als eine Liebesgeschichte: Leser erfahren darin allerlei aus der Welt der Zoos. Denn Anna, die zentrale Figur arbeitet als Zooführerin, ja, sie hat sogar bisweilen "Sex im Zoo" - eine Führung, die sich thematisch mit dem Liebesleben der Tiere beschäftigt:

 

[Auszug]

...„Liveact bei den Kamelen“, raunte Anna nach einem kurzen Blick zur Orientierung mit Bühnenflüstern in die Gruppe hinein. „Das ist zwar eigentlich nicht deren Jahreszeit, sondern mehr eine saisonale Gefühlsverirrung, aber wir nehmen, was wir kriegen können, oder?“

Die Gruppe trat interessiert näher. Die Paarung verlief relativ dezent, weil sie sozusagen parterre stattfand und eventuell anstößige Details so den Blicken der Öffentlichkeit entzogen blieben: Hengst und Stute lagen am Boden, die Beine nach Kamelart angewinkelt unter dem Rumpf angezogen, er – trotz der gewissermaßen bei dieser intimen Angelegenheit sperrigen Buckel – auf ihr und rhythmisch bei der Sache. Anna erklärte, warum Kamelhengste in der Paarungszeit bisweilen Schaum vor dem Maul entwickeln, als hätten sie Waschpulver gefressen oder weshalb sie dann manchmal so aussehen, als hätten sie gerade einen roten Luftballon aufgeblasen. Die Kamelstute machte derweil im Takt des rammelnden Hengstes Geräusche wie ein defektes Rohrleitungssystem.

Das war der Augenblick, in dem eine Mutter mit zwei Töchtern von etwa zehn und zwölf Jahren auf Höhe der Kamele stehenblieb. Mit gerunzelter Stirn sah sie auf die beiden Tiere. Dann entdeckte sie Anna mit ihrem Mitarbeiterausweis am Revers und kam zielstrebig auf sie zu: „Entschuldigen Sie bitte…? Sie gehören doch zum Zoo, oder?“

Anna wandte sich der Frau zu. „Stimmt. Was gibt es denn?“

„Sagen Sie, was hat denn das Tier?“ Die Dame deutete auf die Kamelstute, deren gurgelnde Geräusche mittlerweile eine Spur kehliger klangen.

Anna verkniff sich mit Mühe ein Lachen, ihre Seniorengruppe nicht. „Machen Sie sich keine Sorgen. Alles in bester Ordnung“, versuchte Anna die besorgte Besucherin zu beruhigen.

Aber die ließ sich nicht so leicht abwimmeln. „Aber das Tier hat doch was? So habe ich die Kamele noch nie gesehen.“

Annas Selbstbeherrschung bekam Risse. Weiterhin mühsam ein Lachen unterdrückend meinte sie: „Die paaren sich ja auch nicht das ganze Jahr“, und hoffte, damit deutlich genug geworden zu sein.

Leider nicht.

Ein langgezogenes Stöhnen kam nun von der Kamelstute, das die Besucherin mit einem drängenden: „Jetzt tun Sie doch etwas! Was hat das arme Tier denn nur?“, quittierte.

David wischte sich im Hintergrund erste Lachtränen aus den Augenwinkeln, die Senioren rangen sichtlich um Beherrschung, als Anna schließlich unverblümt erwiderte: „Lautäußerungen beim Sex sind auch bei Kamelen eine Temperamentsfrage. Sehr individuell, das alles.“

Die Frau starrte Anna verständnislos an. Herr Leumer stopfte sich gerade ein Taschentuch in den Mund, als sie schrill fragte: „Die haben – jetzt – gerade – hier – Sex?!“

Anna nickte lachend.

In diesem Moment packte die ältere Tochter die Hand ihrer Mutter und zog sie mit einem gemurmelten: „Mama, du bist sowas von peinlich!“, einfach weiter.

Jetzt wurde lauthals in Annas Gruppe gelacht. Als der Heiterkeitsausbruch verebbte, meinte Anna nur trocken: „Wenn man keinesfalls mit dem Thema Sexualität konfrontiert werden will, sollte man Zoos weiträumig umgehen. Hier geschieht bei den Tieren alles vollkommen ungezwungen öffentlich – auch das, was bei uns Menschen als äußerst intim eingestuft wird.“...

 

  • Preis: 1,99 €
  • Seitenanzahl: 316
  • ISBN: 978-3-7380-8602-7
  • Ausführlichere Leseprobe gefällig? Einfach das Cover anklicken...

 

cover-farbig-wohin-ein-zoobesu


Tags: Lovestory neue Ebooks Liebesromane online lesen Ebook ISBN 

304 Views