Blogarchiv

Barbara Rath / der Film:

Du benötigst Flash 9.0.28 oder höher, sowie Javascript um dieses Element anzuzeigen

Gratis-Hörbuch

[nicht nur] zu Ostern

 

rabbit-hintergrund

23 Minuten Hörspaß für Menschen ab 5

Montag, 1. August 2016 - 08:19 Uhr

Motto-Lese-Woche / 1 - Piraten

...und zwischendurch einmal eine Piraten-Lese-Woche einlegen!

Ob in den Ferien oder während der Schulzeit: Ein plattes "Du musst mehr lesen!" fördert die Motivation bei Kindern, ein Buch in die Hand zu nehmen meistens nicht. Kinder, die lesen, tun das aus eigenem Antrieb, beispielsweise aus Neugier oder weil sie begeistert etwas unternehmen, das zum Lesen animiert.

Um die Neugier & Begeisterung anzustacheln, könnten Eltern oder Erzieher einmal eine Motto-Lesewoche ausrufen. Zum Beispiel Piraten ziehen thematisch fast immer! Bibliotheken können eine großartige Hilfe bei der Vorbereitung der Lesewoche [die man um Himmels Willen nicht offiziell so nennen sollte - Piratenwoche klingt viel besser!] sein: Besorgen Sie sich, bevor Ihre ganz persönliche Piratenwoche daheim beginnt, kindgerechte Lektüre, die helfen kann:

  • Kochbücher zum Thema
  • Bastelbücher und solche mit kreativen Vorschlägen für angehende Piraten
  • Bilderbücher, Kurzgeschichten, Comics, Romane - egal was, Hauptsache altersgerecht und mit Piraten

Aus dem Kinderbett wird dann in der Piratenwoche die Schatzinsel, natürlich mit Lesehöhle, in der Sie vorlesen. Beteiligen Sie Ihre Kinder an der ganzen Aktion möglichst umfassend und liefern Sie bloß kein Fertigprodukt: Über Klappentexte können Kids Lektüren auswählen / im Kochbuch die passenden Rezepte zum Tage aussuchen und ggf. den dazugehörigen Einkaufszettel schreiben / aus dem Bastelbuch Dekorationsvorschläge fürs Kinderzimmer auswählen. Außerdem kann die Familie Rollenspiele entwerfen - vielleicht nach den Vorbildern aus einem der vorhandenen Bücher: "Ich bin Schwarzbart, du der Papagei und Papa spielt den Koch!" Machen Sie es modern: Handy raus und knipsen Sie eine Fotostory zum Rollenspiel - ausdrucken - und lassen Sie Kinder in Sprechblasen zu den Bildern Texte schreiben.

Mit so einer Mottowoche kommt Farbe in den Alltag - und sie bietet einen guten Anlass, Bücher als Informationsquelle zu präsentieren, die beim Ausgestalten prima helfen können. Mag sein, dass bei Ihrer ersten Mottowoche nicht unbedingt das Lesen im Mittelpunkt steht, aber auch als Mittel zum Zweck wird dabei von Kindern gelesen - schließlich müssen sie sich informieren, wie man einen Fischstäbchenauflauf überhaupt macht.  Mal sehen, was echte Begeisterung aus den Erfahrungen einer solchen Mottowoche daheim entstehen lässt ...

 


Tags: Leseförderung 

422 Views