Blogarchiv

Barbara Rath / der Film:

Du benötigst Flash 9.0.28 oder höher, sowie Javascript um dieses Element anzuzeigen

Gratis-Hörbuch

[nicht nur] zu Ostern

 

rabbit-hintergrund

23 Minuten Hörspaß für Menschen ab 5

Sonntag, 13. November 2016 - 07:20 Uhr

Eine Autorenlesung veranstalten / Ratgeber für Veranstalter & Autoren 17

Was gute Gastgeber bei einer Autorenlesung tun können

Damit eine Lesungsveranstaltung rundum gelingt, ist es opportun, dass sich Besucher und Schriftsteller gleichermaßen wohlfühlen - das wiederum liegt zu einem großen Teil in den Händen der Veranstalter. Sie können konkret darauf Einfluss nehmen, dass Autoren bei der Anreise bzw. beim Aufenthalt vor Ort zufrieden sind und bleiben:

  • Bei der Anreise mit dem Auto  hilft eine Anfahrtskizze und eine Beschreibung der Parkmöglichkeiten Stress zu vermeiden - bitte im Zeitalter der Navigationssysteme, die beispielsweise angesichts eines gesperrten Bahnübergangs oder einer anderen Baustelle einfach versagen müssen, solche "Klippen" und wie man am besten damit umgeht, im Vorfeld besprechen
  • Bei der Anreise mit dem Zug kommt eine Abholung vom Bahnhof immer gut an -einfach nachfragen, ob der Gast dies wünscht
  • Muss der Autor übernachten, sollte das Hotel einen gewissen Komfort bieten - eine Kaschemme wird jedenfalls nie positiv wahrgenommen. Außerdem kann sich der "Gastgeber" der Lesung überlegen, am Vorabend oder am Veranstaltungstag mittags - je nach Zeitpunkt der Lesung - den Autor zu einem gemeinsamen Essen auszuführen.
  • Je nachdem wie lang ein Autor rund um die geplante Lesung vor Ort bleibt/bleiben muss, sollten sich Gastgeber überlegen, wenigstens ein paar Informationen zur "Location" zusammenzustellen oder gar für die Zeit des Aufenthaltes ein "Rahmenprogramm" anzubieten, das Vorschläge zur [begleiteten oder unbegleiteten] Freizeitgestaltung enthält

Man kann es drehen und wenden wie man will: Wie stark sich Gastgeber in Bezug auf eine attraktive Gestaltung eines Autorenbesuches für den Gast finanziell und zeitlich engagieren, ist in der Regel ab Prominenz bzw. den Verkaufszahlen seiner Bücher. Kein Grund für "kleine Autoren", damit zu hadern, denn schließlich verfügen sie ja noch in ihrer Entwicklung als Schriftsteller über Spielraum nach oben und somit Perspektive.

Ganz gewiss ist aber auf Seiten der Gastgeber ein gewisses Fingerspitzengefühl im Umgang mit eigeladenen Autoren gefragt: Entweder sie behandeln alle ihre Gäste gleich - oder sie gehen diskret mit den Details zu den unterschiedlichen Besuchen um, denn niemand mag hören, dass der erfolgreichere Kollege die Fürstensuite im Grandhotel bewohnen durfte, man selbst aber in einer bescheidenen Kammer einquartiert wurde...

 

 

 

podium


Tags: Ratgeber Autorenlesungen Lesungen Autorenlesung Leseförderung 

168 Views